WIR informieren die Impfstellen

WIR informieren die Impfstellen

Brief an mRNA Impfstellen und Impfärzte

Nürnberger Kodex – Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Am 24. November wurden alle impfenden Ärzte, Impfstellen, Apotheker etc. im Kanton Bern mit eingeschriebenem Brief über die Konsequenzen ihres Handelns und die erfolgte Strafanzeige gegen Swissmedic informiert.

Wir danken Ruedi L. für die initiative Tat, welche zur Nachahmung einlädt.

Möchten Sie diese Aktion für Ihren Kanton durchziehen?

Sie finden nachfolgend die dazu nötigen Downloads. Wir bitten Sie, sich mit uns in Verbindung zu setzen, damit wir die ganze Aktion koordinieren können.

Natürlich ist es ist denk- und wünschbar, auch weitere Stellen (Spitäler, Medien…) mit entsprechend angepassten Schreiben auf ihre Pflichten aufmerksam zu machen. Sofern Sie einen solchen Brief entwerfen und uns als Vorlage zur Verfügung stellen möchten, werden wir diesen dann gerne hier zum Download anbieten.

Das Porto für die eingeschriebenen Briefe wird durch Patenschaften & Gönnerbeiträge unseres Vereins finanziert.

Briefe an Impfstellen – step by step

  • Impfstellen ausfindig machen. Google „corona impfen kanton xxxx“
  • Impfstellen in Liste (Vorlage) übertragen
  • Benötigte Anzahl Prepaid Einschreiben Etiketten auf Poststelle kaufen oder bestellen auf Shop.Post.ch
  • Verantwortliche Person für jede Impfstelle ausfindig machen, in Liste übertragen. Wenn keine verantwortliche Person ermittelt werden kann, „Ärztliche Leitung“ hinschreiben.
  • Couverts beschriften, nummerieren gemäss Liste. Wichtig: Absenderadresse auf Rückseite.
  • Prepaid Etikette auf Couvert kleben, Tracking-Nummer auf Liste übertragen
  • Benötigte Anzahl „Executive Summary“ von Philipp Kruse ausdrucken (siehe Downloads weiter unten) in der jeweiligen Landessprache.
  • Briefe verfassen und ausdrucken. Jedes mal Empfänger anpassen. Brief unterschreiben.
  • Brief zusammen mit Executive Summary ins Couvert, zukleben.
  • Brief auf Poststelle bringen, Absendebestätigung aushändigen lassen
  • 1x täglich Versandstatus überprüfen auf https://service.post.ch/ekp-web/ui/list
  • Liste nachführen, allfällige Antwortschreiben an Verein WIR weiterleiten zur Publikation

Tracking & weitere Vorlagen

Druckkosten und die Portogebühren für die eingeschriebenen Briefe werden durch Spenden – zumeist speziell für diesen Zweck – finanziert! Wir danken herzlich dafür.

Wir haben aber auch Mitwirkende, welche nicht nur diese wichtige Arbeit mit dem Versand leisten, sondern auch noch die Druckkosten und die Portogebühren persönlich übernehmen. Das ist so was von grossartig und wir bedanken uns von Herzen!

Wir verfolgen jedes EINSCHREIBEN per Post-Tracking und halten Sie in der Öffentlichkeit darüber auf dem Laufenden.

Hier informieren wir über die laufende Aktion und stellen weitere Briefvorlagen zur Verfügung.

Strafanzeige gegen Swissmedic

Am 14. November 2022 trat – nach einem Jahr intensiver Arbeit – RA Philipp Kruse und RA Markus Zollinger vor die Presse, um über die erfolgte Strafanzeige gegen Swissmedic und impfende Ärzte vom Inselspital zu informieren.

EINSCHREIBEN

Adresse einsetzen

Anrede wählen

Mit Entsetzen habe ich festgestellt, dass Ihr Unternehmen sich an der neuerlichen Boosterkampagne mittels mRNA-«Impfungen» gegen SARS-CoV-2 beteiligt.

Diese Arzneimittel hätten niemals von der Swissmedic zugelassen werden dürfen, ob befristet oder nicht. Mittlerweile ist hinreichend Evidenz vorhanden, dass diese weitgehend wirkungslosen Substanzen eine wesentlich grössere Gefahr für die allgemeine Gesundheit darstellen als der Erreger, vor welchem sie angeblich schützen sollen.

Ich erlaube mir, Ihnen den «Executive Summary» der Kanzlei Kruse/Zürich beizulegen, in dem die entsprechende Strafanzeige gegen die Swissmedic zusammengefasst wird. Diese Anklage ist sehr fundiert und absolut seriös. Sie finden die vollständige Rechtsschrift inklusive Strafanzeige, Evidenzreport und Schlüsseldokumente auf https://coronaanzeige.ch/

Wenn Sie die aktuellen Krankenstände, die Entwicklung der Übersterblichkeit und den Geburtenrückgang beachten, ist seit Juli 2022 (Zeitpunkt der Eingabe der Strafanzeige) nochmal einiges an Verdachtsmomenten zusätzlich zustande gekommen.

Ich bitte Sie höflich, sich Ihrer Verantwortung als Mensch, Apotheker und Geschäftsführer bewusst zu werden und appelliere an Sie: Bitte prüfen Sie diese Unterlagen, sistieren Sie unverzüglich den Einsatz dieser Arzneimittel in Ihrem Unternehmen und helfen Sie mit, die Gesellschaft aufzuklären und das Ganze aufzuhalten.

Sie werden spätestens jetzt nicht mehr sagen können, von nichts gewusst zu haben. Es steht alles geschrieben.

Wir leben in einer verrückten Zeit, und es braucht jetzt mutige Menschen, die hinstehen und „Stopp!“ sagen. Entscheiden Sie weise – werden Sie einer von uns. Ihr Engagement wird hochwillkommen und geschätzt sein – der ehrliche Blick in den Spiegel wird es Ihnen bestätigen.

Mit freundlichen Grüssen

Name und Unterschrift

Ja, ich möchte bei WIR mitmachen!

Für die Unterstützung unserer Projekte, danken wir Ihnen herzlich!

Was wir bisher angepackt und umgesetzt haben

  • Über 50 Vorträge durch Christians schweizweites Engagement (Total gegen 5000 Teilnehmer)
  • Christian wurde durch AUF1 interviewt - dieses Interview wurde auf Telegram über 150,000 Mal angesehen und geteilt
  • Rechtliche Hinweise (vier Briefe an die Landesregierung und die höheren Stabsoffiziere der Schweiz)
  • Mehrere Informationsveranstaltungen zu 5G Mobilfunk (einige davon wurden auch gefilmt und durch TTV & Kla.TV geteilt)
  • In Zusammenarbeit mit Plannetzwerk um die 10 neue 5G-Mandate mit Gemeinden, die sich gegen den 5G Mobilfunk wehren.
  • Krisenvorsorge (über 2500 Leute, die wir allein mit diesem Thema vorbereiten und erreichen konnten)
  • Durchführung von 4 Silberwasser-Kursen und damit Ausbildung von rund 200 neuen Silberwasser-Herstellern
  • Neugestaltung Website WIR
  • Lancierung der neuen Plattform WIR Marktplatz
  • Mitarbeit mit Kruse Law und Koordination der Mitfinanzierung der Anzeige gegen Swissmedic
  • Brief an mRNA Impfstellen und Impfärzte in der ganzen Schweiz, unter Mitwirkung der Bevölkerung
  • Neue Entwicklung von Vortrag-Serien und Projekten für das kommende Jahr 2023

Danke, Uncutnews.ch

für das Teilen unserer Informationen auf der ihrer Website!

 

Sie haben Ideen und Vorschläge, wie Sie unser Projekt unterstützen könnten?

Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Entscheidende Gegenstände (Teil 5 der Krisenvorsorge)

Entscheidende Gegenstände (Teil 5 der Krisenvorsorge)

Vorsorge-Handbuch mit Checkliste für wichtige Artikel

Das Vorsorge Handbuch ist eine Initiative und Projekt, lanciert durch Christian Oesch für den Schweizerischer Verein WIR. Es wird auch Vorsorge Guide für Freiheitliche Bewegung Schweiz (FBS) genannt.

Vorsorge ist Sicherheit und hat nichts mit Angst zu tun. Sicherheit ist ein Gefühl der Gefahrlosigkeit und auch ein Grundbedürfnis der Menschheit. Der menschliche Geist kann nur ein gewisses Quantum an Informationen speichern. Um so gut wie möglich sicherzustellen, dass Sie in schwierigen Zeiten alles parat haben, was Sie brauchen, haben wir diese wichtige Checkliste zusammengestellt.

WIR Vorsorge Handbuch

Hier können Sie das Vorsorge Handbuch gratis herunterladen:

Liebe Mitmenschen

Vorsorge ist Sicherheit und hat nichts mit Angst zu tun. Sicherheit ist ein Gefühl der
Gefahrlosigkeit und auch ein Grundbedürfnis der Menschheit.

Vorsorge Handbuch

Der menschliche Geist kann nur ein gewisses Quantum an Informationen speichern. Um so gut wie möglich sicherzustellen, dass Sie in schwierigen Zeiten alles parat haben, was Sie brauchen, haben wir diese wichtige Checkliste zusammengestellt.

Sie wissen, was Sie am dringendsten benötigen, je nachdem, wo Sie sich gerade befinden. Die meisten der folgenden Gegenstände werden jedoch bei den bevorstehenden Ereignissen wie z. B. De-Stabilisation (in Finanzen, Wahrnehmung und Anordnung) und die folgende DeKonstruktion durch die geplante globale Gleichschaltung, globale Informations-Kontrolle, globale Totalüberwachung und globale Machtstrukturierung in den kommenden Monaten schnell nicht mehr vorhanden sein.

Versuchen Sie, die folgenden Artikel aus dem Vorsorge Handbuch Stück für Stück anzuschaffen. Es muss nicht alles auf einmal geschehen, aber fangen Sie an, mit einem Budget zu leben, und setzen Sie ein wenig mehr ein, als Sie sich für Ihr Überleben leisten können.

Herzliche Grüsse

Christian Oesch

 

Ja, ich möchte bei WIR mitmachen!

Für die Unterstützung unserer Projekte, danken wir Ihnen herzlich!

Rechtsgutachten

Rechtsgutachten

Rechtsgutachten

  • zur Planungspflicht von Mobilfunknetzen und -Anlagen
    von Michael Fretz, Rechtsanwalt und Fachanwalt SAV Bau- und Immobilienrecht und Dr. Michael Pletscher, Rechtsanwalt
  • zu anwendbaren kantonalen Verfahren zur Implementierung der 5G-Mobilfunkantennentechnologie
    Institut für Schweizerisches und Internationales Baurecht
WIR Vorsorge Handbuch

Rechtsgutachten gratis herunterladen:

RECHTSGUTACHTEN zu anwendbaren kantonalen Verfahren zur Implementierung der 5G-Mobilfunkantennentechnologie
Institut für Schweizerisches und Internationales Baurecht

WIR Vorsorge Handbuch

Rechtsgutachten gratis herunterladen:

RECHTSGUTACHTEN zur Planungspflicht von Mobilfunknetzen und -Anlagen von Michael Fretz Rechtsanwalt und Fachanwalt SAV Bau- und Immobilienrecht und Dr. Michael Pletscher, Rechtsanwalt

Ja, ich möchte bei WIR mitmachen!

Für die Unterstützung unserer Projekte, danken wir Ihnen herzlich!

Gesundheitsschutz (Teil 3 der Krisenvorsorge)

Gesundheitsschutz (Teil 3 der Krisenvorsorge)

Apotheke

Kinder / Tiere

  • Pinzetten, Schere (versch. Nagelschere), Taschenlampen, Batterien (vielseitig Einsetzbar), Sternlifaden, Hot- Coldpack, Bettflaschen,
  • Persönliche Medikamente: Vorrat von 6-12Mt. im Wechsel, = Sicherheit, evt. langsames umsteigen auf Alternativen
  • ALLERGIEN: besorgt eure Medikamente damit Ihr auch im nächsten Frühling gewappnet seit!!
  • Verbandsmaterial: div. Verband grössene (Finger, Beine) + Klammern, Sicherheitsnadeln, div. Pflaster, Steri Strips, Gazen-Wundkompressen, Zellstofftupfer, Watte, Ohrstäbchen zur Wunddesinfektion, Fieberthermometer,
  • Desinfektionsmittel: Betadine, Wasserstoffperoxyd, CDL, Kollodiales-Silber, Handdesinfektions-Mittel, Feuchttücher,
  • Brandwunden: Hydrogel, Aloe Vera, Verbrennungskompressen (nicht Klebende), Gelenkverletzungen: kühlende- Gel / wärmende-Gel, Kinesio -Taping, Gehstöcke,
  • Schmerz-Fiebermittel: Ibuprofen, DMSO, Tabacum, Zäpfchen, Zahngel, Pfefferminztee (innerlich kühlend)
  • Atemweg: Emser-Salz Lösungen / Inhalieren (Ideal ein Inhalator ohne Strom), Bronchiale
    Kräutersalben, Hustensirup,
  • Hals: Lutschtabletten, Halsspray+Schmerzmittel (bes. für Kindern) Biotics O, Isländisches Moos, Grethers Pastillen,
  • Augen: Oculac (Tränenersatzflüssigkeit), Bepanthen befeuchten, beruhigen, pflegen trockene, irritierte Augen, 0,9% NaCl Lösung, leere 20ml Spritze hilfreich für Augenspühlungen, Schwarztee bei entzündeten Augen
  • Magen-Darm / Brechdurchfall: Activomin (Huminsäuren Kaps), Heilerde, aktiv Kohle, Chlorella, Spirulina, Zeolit, Bentonit, Imodium, Bioflorin, Biotigs G, Symbioflor, Haferflocken, Leinsamen, Kamillen- Fencheltee, Zwieback, 70% Schokolade, Hühnerbouillon: wenig Essig, Zwiebeln, Knoblauch, Lorbeer, Nelken 2-3Std. Kochen) Port. Heiss Einfüllen,
    Elektrolyt-Lösung: 1lt Wasser / Schwarztee– 10g Salz, Traubenzucker, (+Natron = Magen /Erbrechen hat einen Rennie Effekt) Verstopfungen: Glyzerin, Leinsamen,
  • Schnittverletzungen: Steri-Strip,
  • Gipsbandagen: Bastelgips, Watten
  • Traubenzucker: Elektrolyt-Lösung / Diabetiker
  • Blutverdünner: Thromboflow, OPC,
  • Schlafmittel: Lavendel (-ula), Passioflora,
  • Fremdkörper / Abszess / Furunkel: Leucen Zugsalbe (nicht bei offenen Wunden)

 

  • URTINKTUREN: Ceres, sind Pflanzen aus der CH und wir können die Tinkturen gegebenenfalls selber herstellen, Echinacea, Salvia, usw.
  • Grippemittel: Ambrosia annua,
  • Ätherische Öle: zum Inhalieren, Einreiben
  • Nährstoffe: Vit. C, Zink, Vit. D3, K2, Multivitamin, Magnesium,

Die Liste ist bestimmt nicht komplett und darf individuell ausgebaut werden, sie dient nur als Leitfaden.

JEDER MENSCH IST FÜR SEINE APOTHEKE SELBER VERANTWORTLICH

Gutachterliche Beurteilungen der von elektromagnetischen Radiofrequenzfeldern

Gutachterliche Beurteilungen der von elektromagnetischen Radiofrequenzfeldern

Gutacherliche Beurteilung 

Schweizerischer Verein WIR in Zusammenarbeit mit Prof. Lennart Hardell MD, PhD

Gutachterliche Beurteilungen der von elektromagnetischen Radiofrequenzfeldern (HF-EMF) und 5G ausgehenden Gesundheitsrisiken durch unabhängige Sachverständige. Diese dürfen keine Interessenkonflikte haben.

In Zusammenarbeit zwischen Prof. Dr. med. Lennart Hardell und dem Musiker, Projekt-Manager und umstrittenen 5G-Aktivisten Reza Ganjavi aus Kalifornien entstand ein Brief an den Schweizerischen Bundesrat. Hardell kritisiert in seinem Brief u.a., dass seine eigenen Studien zu den Tumorrisiken des Mobilfunks vom Leiter der BERENIS, der beratenden Expertengruppe für nicht-ionisierende Strahlung des Bundes, Prof. Martin Röösli, nicht berücksichtigt wurden.

Übersetzt und an den Bundesrat sowie alle Chefbeamten der zuständigen Bundesbehörden und National,- und Ständeräte per Mail und Einschreiben verschickt, wurde der Brief vom Berner Unternehmer und 5G-Aktivist Christian Oesch, der zu den letzten eidg. Wahlen auf der Liste «5G-ade» antrat. Sein Ziel ist eine direkte Disputation zwischen Wissenschaftlern aus beiden Lagern. Der investigative Journalist Stephan Seiler von www.orwell-news.ch, hat darüber eine Videoreportage veröffentlicht.

Gestützt auf das Gutachten von Prof. Hardell sowie auf die Rechtsgutachten der Baujuristen „Pfisterer & Fretz“ in Aarau wie auch auf die wichtigen Erkenntnisse des „5G Appels auf der Erde und im Weltraum“ hat der „Schweizerische Verein WIR.“ ein rechtliches Gutachten in Auftrag gegeben, welches die Rechtsverstösse durch den Bundesrat und die verantwortlichen Chefbeamten qualifizieren soll. Insbesondere im „Internationalen 5G Appell “ mit 203,520 Unterschriften aus 203 Ländern, wird schlüssig dargelegt, dass die verantwortlichen Behörden durch die Vergabe der entsprechenden Funklizenzen mehrfach gegen staatliche und internationale Gesetze verstossen. Infolge dieses undemokratischen Skandals wird der „Schweizerische Verein WIR.“ nun gestützt durch ein Rechtsgutachten direkte Forderungen an den Bundesrat stellen. Denn der Bundesrat und die verantwortlichen Chefbeamten verstossen gegen mehr als 20 nationale und internationale Gesetze:

Namentlich nehmen sie ihre, in den Umweltschutz-Gesetzen verankerten Fürsorge- und Vorsorge-Pflichten nicht wahr (vgl. Appell, S. 7).

Ferner verstossen sie gegen:

  • das in der Schweizerischen Bundesverfassung (Art. 10, Abs. 2) verbriefte „…Recht auf körperliche und geistige Unversehrtheit…“ und (Art. 11, Abs. 1) den Anspruch der Kinder und Jugendlichen auf „…besonderen Schutz ihrer Unversehrtheit…“
  • die im Umweltschutz-Gesetz (USG) implizit enthaltenen Fürsorge- und Vorsorge-Pflichten. Gemäss Zweckartikel Art. 1, Abs. 1 und 2 soll der Bund:
    „….. Menschen, Tiere und Pflanzen, ihre Lebensgemeinschaften und Lebensräume gegen schädliche oder lästige Einwirkungen schützen sowie die natürlichen Lebensgrundlagen, insbesondere die biologische Vielfalt und die Fruchtbarkeit des Bodens, dauerhaft erhalten.“
    …und im Sinne der Vorsorge
    “…sind Einwirkungen, die schädlich oder lästig werden könnten, frühzeitig zu begrenzen.“
  • die Bestimmungen der Bundesverfassung Art. 74, Abs. 1 und 2, wonach der Bund angehalten wird, Vorschriften zu erlassen:
    „…über den Schutz des Menschen und seiner natürlichen Umwelt vor schädlichen oder lästigen Einwirkungen“ und dafür zu sorgen, dass
    „….. solche Einwirkungen vermieden werden. Die Kosten der Vermeidung und Beseitigung tragen die Verursacher“

Bis heute ist die Frage nicht geklärt, ob die Bundesbehörden oder die Mobilfunkbetreiber für allfällige Schäden an Mensch, Tier oder Umwelt aufzukommen hätten. Auch dies müssten die Gerichte entscheiden. Tatsache ist hingegen, dass die Versicherer wie beispielsweise die SwissRe, wegen den schwer abschätzbaren Risiken, wie im Fall von Genmanipulation oder Kernspaltung, nicht bereit sind, die Mobilfunkbetreiber (Swisscom, Salt & Sunrise) zu versichern! Entgegen dieser Tatsache behaupten die Betreiber und auch der Bund noch immer, 5G und Mobilfunkstrahlung sei für Mensch und Natur ungefährlich!

Stellungnahme zum internen Positionspapier der SVP zu 5G

Stellungnahme zum internen Positionspapier der SVP zu 5G

WIR Vorsorge Handbuch

Internes Papier der SVP zu 5G

„5G unverzichtbar für Gesellschaft, Wirtschaft und Tourismus“

Stellungname zum Internen Positionspapier
Fragenkatalog zum Positionspapier
Fragenkatalog Anhang A: Röösli
Fragenkatalog Anhang B: ICNIRP
Fragenkatalog Anhang C: WHO
Fragenkatalog Anhang D: HUAWEI-BAKOM
Fragenkatalog Anhang E: GRENZWERTEMPFEHLUNGEN

Ja, ich möchte bei WIR mitmachen!

Für die Unterstützung unserer Projekte, danken wir Ihnen herzlich!